Hörgeräte:

Hinter-dem-Ohr-Geräte
Dieser Hörgerätetyp wird, wie der Name schon sagt, hinter dem Ohr getragen. Er hängt mit einem Winkelstück außen über der Ohrmuschel. Oben vorn an der Ohrmuschel, am Winkelstück des Hörgerätes, sitzt das Mikrofon. Durch das Winkelstück wird über einen Schallschlauch der Schall in das Ohrpassstück und von dort aus weiter in den Gehörgang geleitet. Ohrpassstücke sind immer Maßanfertigungen. Bei Kundenwunsch können diese auch nach ganz individuellen Angaben gefertigt werden. Man kann bei bestimmten Hörminderungen auch auf das Ohrpassstück verzichten. Dies ist die sogenannte „Offene Versorgung“.

Offene Versorgung
Hier kann auf das Ohrpassstück verzichtet werden. Daher auch der Name „Offene Versorgung“. Der Schall gelangt hierbei nämlich nur über einen Schlauch in den Gehörgang. Entwickelt wurden diese Hörsysteme speziell für leicht- bis mittelgradige Hochtonschwerhörigkeiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok